Ich glaub, jetzt haben wir die Wurzel meines Übels gefunden

No Gravatar

So, Ihr Lieben.

Nachdem ich letzte Nacht mit meinem Husten und meinen Auswürfen die Familie wach gehalten habe, war ich dann heute wieder mal in der Tierklinik. Hier die ganze Geschichte.

Boah! Neee! Was hat mich Herrchen schon so früh aus meiner kuscheligen Schlafhöhle und aus dem Haus gezogen. Um 1/2 Acht in der Nacht. Also Stunden vor dem eigentlichen Aufstehen mußte ich in die Kälte.

Und Josy durfte zu Hause bleiben. Da dämmerte mir schon was. Aber nix Gutes, sag ich Euch.

Und als ich dann aus dem Auto wieder aussteigen durfte, sah ich sie schon: Die Klinik!

Oh Mann, ich will nicht. Bis zur Tür, OK, aber dann ist Schluss.
Was ich will, hat mal wieder keinen interessiert, also bin ich mit hinein gegangen.

Naja, wenn ich drin bin, gibt es ja keinen Grund zu memmen. Also: Bauch rein, Brust raus, Rute hoch und erstmal ein freundliches, lautes “Moin Mädels, der Marlon ist hier! Jungs geht in Deckung!” in den Raum gebellt.

Kurz danach ist auch Frauchen eingetroffen. Wenn jetzt noch Josy um die Ecke kommen würde, wäre das irgendwie entspannender. Aber nein, wir bleiben zu Dritt.

Dann wurde ich aufgerufen. Wir also ab in den Behandlungsraum, meine Menschen haben sich dann noch nett mit dem Doc unterhalten und dann brechen wir wieder auf.
“Hah, war ja ganz harmlos heute” dachte ich mir noch.
Aber moment, wassssnnnnn dasssssss?
Nicht wir brechen auf, nur die zwei Beiden! Hiiiiillllllfe! Ich werde von einer Leine am Aufbruch gehindert. Neee, oder, die haben mich ausgesetzt! An eine Versuchsklinik verhökert! Wahrscheinlich für eine warme Mahlzeit! Übelste Verdachtsmomente keimen in mir auf.

Dann werde ich schon wieder rasiert, am Bein. Meine Proteste werden einfach ignoriert.
Dann wieder ein Pieks und ich werde müde und mache ein Nickerchen.

Später wache ich dann auf und ich glaube ich habe einfach mies geträumt. Herrchen und Frauchen sitzen da und warten auf mich. Die haben mich doch nicht verhökert! Die lieben mich ja doch! Ich die Zwei auch!

Tja, und was ist nun während meines Nickerchens passiert?
So detailliert weiß ich das natürlich nicht, ich habe ja geschlafen.

Aber ich weiß, dass da eine Bronchoskopie gemacht wurde. Da wird mit einer mickrig kleinen Kamera in die Lunge geguckt und es werden dort auch Proben entnommen.
Auf dem Weg zur Lunge geht es durch die …? — Richtig — Luftröhre.

Und da sitzen links und rechts irgendwo die …? — Richtig — Mandeln.

Und was sind die? Total entzündet. Leuchten wie rote Ampellichter.

Und das ist dann wohl die Wurzel des Übels.

Die Proben aus der Lunge, auf evtl. Keime, sind noch im Labor. Wahrscheinlich wird der Befund aber negativ ausfallen (he, guckt nicht so komisch. Ein negativer Befund ist was positives Smile ).

So, jetzt bin ich aber quasi von Kopf bis Fuß komplett durchgecheckt.
Das machen wir aber nicht alle 15 Monate, gelle?