Zeit für Neuigkeiten

No Gravatar

Mein letztes Update ist schon wieder mehr als ein Monat her, dabei ist sooooo viel passiert, dass ich gar nicht weiß, womit ich anfangen soll.

In meinem Bilderbuch habe ich ein paar Bilder von Finja (und mir) hoch geladen. Sind nicht viele, aber trotzdem viel Spass beim gucken.

Was ist nun alles so passiert?

Ich fange mal mit Josy an.
Ihr geht es ganz gut, ihrem Alter entsprechend. Es sind keine neuen Wehwehchen hinzu gekommen, was uns alle freut.
Leider regt sie sich so schnell auf, wenn ich mit der Finja rumalbere. Sie mosert dann, dass wir endlich Ruhe geben sollen. Meine Güte, wir nehmen ja schon Rücksicht und machen keinen Krach, wenn sie schläft.
Ansonsten läuft aber alles prima.

Nun zu mir:
Vor zwei Wochen war ich bei meiner Tierärztin, aber ziemlich unfreiwillig. Ich bekam eine Spritze und danach wurde mir ganz schnell ganz schlecht und ich habe mir mein Abendessen nochmal durch den Kopf gehen lassen. Dann bekam ich noch eine Spritze und mir war nicht mehr übel.
Aber: Es war Dienstag, mein Spiel & Spasstag beim Agility. Dazu war ich dann aber zu schlapp. Mist! Frown
Und wieso das Ganze: Naja, ich habe es nach mehr als zwei Jahren endlich mal geschafft an Josys Fressnapf zu kommen und herzhaft zuzulangen. Dumm Ding. Meine Menschen glaubten, ich war so schnell, dass ich Josys Medizin verschluckt habe…. Grrrrr…..

Apropos Spiel & Spass: Das Agility in meinem Hundeverein (dem SSGH Frankfurt Bockenheim) macht mir soviel Spass, das ist echt toll.
OK, Herrchen ist nicht immer so schnell (im kapieren und im mitrennen) wie ich, aber ich zeige ihm dann schon, was zu tun ist.
So richtig toll wird es dann ab Mai, wenn wir aus der Halle wieder raus sind und im Freien trainieren.
Ich freue mich schon auf mein erstes Turnier. Bis dahin gibt es nur noch einen Haken. Ich muss die Begleithundeprüfung ablegen. Ich! BH-Prüfung! Ich! Naja, werde ich wohl durch müssen.

Last but not Least: Finja
Die Kleine (äh, die Ex-Kleine, sie überragt mich schon ziemlich viel und bringt fast 11kg auf die Waage) ist ‘ne Wucht.
Mit ihr kann ich wunderbar spielen und rumtollen. Manchmal so viel, dass unsere Menschen uns ausbremsen. Haben wohl Angst um die Möbel. Hihi Smile
Und sie ist lernfähig (sagt Mensch, ich sage, sie strebt). Macht schon Sitz und auch Platz ist für sie kein Fremdwort. Und ich sage ihr immer: Versau den Schnitt nicht, mache nur Platz, wenn Du wirklich willst (so wie ich das mache) und nicht, wenn es jemand sagt. Ist aber zwecklos.

Neuerdings lispelt sie, durch ihre neue Zahnlücke in der oberen, vorderen Kauleiste. Da fehlen zwei Zähne. Nein, die habe ich ihr nicht ausgeboxt! Sie ist im Zahnwechsel. Wau, wie die Kleinen groß werden!

Aber es ist nicht alles Gold, was glänzt.
Auch die Finja bleibt von Krankheiten nicht verschont. Sie hatte ganz schlimmen Durchfall, der jetzt endlich besser wird. Die Arme musste schon viel Blut lassen und wurde auch schon durchleuchtet und durchgeschallt (bei der Ultraschalluntersuchung, die gut eine Stunde gedauert hat, ist sie doch glatt eingeschlafen, was für ein ruhiges Wesen).

Wahrscheinlich sind saccharolytische Keime Schuld an ihrer Unpässlichkeit und die werden jetzt bekämpft.
Und jetzt das Unfaire: Finja bekommt lecker Huhn und Kartoffeln gekocht, während Josy und ich uns mit dem normalen Futter zufrieden geben müssen. Ich muss mal sehen, wo man so Keime herbekommen kann, damit ich auch lecker Essen bekomme.

Morgen…

No Gravatar

Die vergangene Woche war wieder mal recht ruhig.
Obedience macht Winterpause, das haben wir natürlich erst gemerkt, als wir auf dem leeren Hundeplatz standen.
Und Herrchen fühlt sich sauunwohl, so dass wir Freitag auch nicht in der Schule waren.
Er hat so eine “Art Schnupfen”, sagt er. Zahnweh unter allen Plomben, Kronen und Brücken, sagt er. Hmmm. Kann ich nix mit anfangen, was das sein soll.

Frauli hat Josy und mir gestern neue Geschirre gekauft. Im Partnerlook. Mann, sehen wir zwei cool damit aus.

Diese Woche waren wir wieder oft bei unserer Lieblingstierärztin.
Bei mir wurde der Husten übers letzte Wochenende wieder schlimmer. Die Lunge hört sich schon belegt an. Ätzend, sage ich Euch. Ist ja auch kein Wunder, bei den Minusgraden fühlen sich ja nur die Bazillen wohl.
Jetzt nehme ich wieder Medizin ein und da fühl ich mich schon viel besser und huste auch nicht mehr. Aber richtig auskurieren muss ich den Kram jetzt endlich mal.
Josy bekommt sein einiger Zeit Cortidings (äh, Cortison oder Cortisol, ich verwechsle das immer) wegen ihrer Nase und ihren Augen.
Es ist auch schon deutlich sichtbar besser geworden!
Donnerstag hat sie sich dann aber ihr ganzes Essen wieder angesehen, die Arme.
Und Freitag auch. Da habe ich sie mir geschnappt und wir sind nochmal zur Frau Doktor Albert gegangen.
Jetzt haben wir einen ganz komplizierten Medikamentenplan für mein Mädel. Aber Samstag ging es ihr schon wieder viel besser.
Sie hat auch lecker Essen gekocht bekommen (Huhn mit Reis). Schade, dass ich nix davon abbekommen habe. Ich wollte mir ja mal einen Finger in den Hals stecken, um auch was zu bekommen, habe dann aber gemerkt, dass ich ja gar keine Finger habe. Hmpf!

Achja “Morgen…

Morgen ist einer meiner Schicksalstage. Ich gehe da jetzt gar nicht näher drauf ein, eifrige Leser meines Tagebuchs wissen was ich meine.

Und “Morgen…

Morgen ist ja auch Heiligabend. Der Tag, an dem wir, in unserem christlichen Kulturkreis, unseren Lieben etwas schenken.
Habt Ihr schon was für mich?
Ich jedenfalls habe mein Geschenk für meine kleine Jack Russel Terrier Freundin Midget schon eingepackt. Darüber freut sich die Kleine bestimmt.

Apropos Freundin:
Diese Woche habe ich im Niedwald die Käthe kennen gelernt.
1A Tibet Terrier Mädel. Die mag ich auch. Sie ist so richtig nach meinem Geschmack. Mit der kann ich voll toll rum tollen. Hoffentlich treffe ich sie öfter mal. Smile


In eigener Sache: Mein Infoletter