Urlaub :-)

No Gravatar

Anfang Juni war es hier zu Hause so ungemütlich. Überall stehen Taschen voll Klamotten rum. Was soll das bedeuten? Altkleidersammlung?

“Neee”, meint Josy, “Urlaub”.

Hey! Urlaub! Aber fahren wir mit?

“Ja”, meint sie “schaue, unsere Taschen stehen auch schon da.”

Super!!!! Da bin ich mal gespannt.

Am 6. hat Frauchen Josy und mich schon ganz früh aus dem Haus gezerrt um eine Runde im Wald zu gehen. Sowas von früh, ich war ja noch gar nicht wach.

Dann habe ich das Auto gepackt — OK, bin ja nicht blöd, habe es von meinen Menschen packen lassen — und wir sind schon um 09:00 Uhr losgedüst.
Damit Josy sich auch hinlegen kan, habe ich auf meine große Transportbox verzichtet und nur eine kleinere genommen. Leider kann ich da gar nicht gucken, wo wir hinfahren.

Josy meinte irgendwann mal “Oh, oh!”. Dann nochmal “Ohhh, ohhhh!”.
Dann sagte sie, dass sie glaubt, dass sie uns bei Oma und Opa in Wieseck absetzen und ohne uns in Urlaub fahren.

Und tatsächlich, in Wieseck angekommen mussten wir aussteigen.

Aber, jetzt kommt die Überraschung, nicht für lange.

Sieglinde und Jürgen fahren mit uns mit! Toll, wir fahren zu sechst in Urlaub, aber doch auf zwei Autos verteilt, sonst hätte der Platz für das Gepäck der Zweibeiner nicht gereicht.

Soweit so schön. Nur wo geht es hin?

Das war ja schon eine laaaaaange Autofahrt mit ein paar Pausen.

Dann sind wir angekommen.
Die Gegend kam mir auf Anhieb bekannt vor: Regen, fremdartige Worte und Laute. Da waren wir doch letztes Jahr schon einmal.
Das ist doch da, wo man die leckeren Muscheln am Strand ausschlürfen kann Smile

Dieses Mal sind wir aber nicht im Hotel, sondern haben ein ganzes Haus für uns, mir großem Garten drum herum.

Ich glaube, das wird toll, wenn es hier nicht immer regnen würde.

Heute haben wir alle sechs Haifischzähne gesucht. Jessica hat auch 5 Stück gefunden.

Ich habe auch was gefunden. Herausgefunden, um genau zu sein.

Muscheln kann man nicht nur auslutschen, sondern auch am Stück durchkauen und essen.

Es regnet zum Glück nicht dauerhaft, so dass wir auch mal am Strand rumwandern können.

Was mir hier besonders gefällt, ist, dass mich noch niemand kennt.
Ich kann hier alle anpöbeln und die schrecken noch vor mir zurück. Hahahaha.

Aber, wie alles schöne, so geht auch so eine Woche Urlaub viel zu schnell vorbeit.
Mal sehen, ein paar Bilder werde ich wohl noch nachliefern.

Das Wochenende hätte so schön sein können…

No Gravatar

Endlich mal wieder ein schönes Wochenende. Kein Regen, nur Sonne und auch nicht zu heiß.

Freitag Abend war ich wieder in der Hundeschule lernen.
Da die Ann-Cathrin mitkam haben wir die Josy auch mitgenommen. Eigentlich ja nur, damit sie sich nicht zu Hause langweilt.

Aber dann kam alles ganz anders.

Als wir mit unseren Übungen anfingen bekam mein altes Mädel leuchtende Augen und wollte unbedingt mitmachen. Sie zog regelrecht auf den Übungsplatz.
Naja, dann durfte sie auch. Hat sie sich gefreut Smile

Natürlich musste sie nicht Sitz, Platz etc. machen, wenn sie nicht wollte, wegen der alten Hüftknochen.
Für sie gab es ja auch nix neues zu erlernen, alles altbekannte Routine.

Dafür konnte sie uns Schülern zeigen, wie es richtig geht. Ich glaube fast, sie kam sich etwas wichtig vor Grin

Tja, und am Samstag und Sonntag hätten meine Menschen mit mir so einiges unternehmen können, wenn nicht beide mit viel Husten und Schnupfen und erhöhter Temperatur schachmatt wären. Schade, sonst wäre es bestimmt noch ein ganz tolles Wochenende geworden.


In eigener Sache: Mein Infoletter

Flach!

No Gravatar

Heute sind wir dann an die Nordsee gefahren. Nach Südholland.

Eigentlich wollten wir nach Cadzand-Bad, weil da soll es ganz toll sein.
Wir hatten auch ein Zimmer gebucht, aber …
Irgendwie wollten meine Menschen es nicht nehmen. Woran es lag, weiß ich nicht wirklich, ich hörte nur sowas wie:
… so klein, da passt nichtmal mehr die Tasche rein
… ein Klo für Zehn
… nichtmal ein Schrank
… steile und enge Treppe, die Josy niemals hoch-, geschweige denn runterkommen , wird

Na dann, ab nach Breskens ins Hotel. Breskens ist ja auch nur um die Ecke und gar nicht weit weg. Dort gab es dann alles, was wir wollten und das Zimmer hatte sogar seinen eigenen Eingang von der Straße her.

Aber, was mit hier sofort aufgefallen ist: Hier ist es sehr flach. Sowas von flach, gäbe es keine Deiche, ich glaube Holland wäre “Land unter”, so flach wie es hier ist.

Aber nett waren dort alle. Echt nett. Und Hunde gibt es viele. Sehr viele. Ich glaube in Cadzand-Bad laufen mehr Hunde rum als in Frankfurt.
Komisch war nur die nicht vorhandene Vielfalt. Bestimmt 60% Golden Retriever, 30% blonde Labradore und die letzten 10% teilte sich der Rest unserer Art.

Die Nordsee, die ist ganz komisch.
Erstmal ist das alles Wasser. Und als wäre das nicht schlimm genug…
Es schmeckt nichtmal. Das ist total versalzen. Bähhhhh. Wer denkt sich sowas aus?
Und dann, dann kommt es auch noch auf einen zu. Da gehste gemütlich im Sand spazieren und buddelst ein Loch oder auch ein zweites und auf einmal schwappt diese Salzplörre über Dich. [Anmerkung der Redation: Die Welle schwappte nicht über Marlon, sie berührte nur seine Knöchel.]

Stichwort Regen: Reden wir nicht drüber ….

Frauchen fühlte sich leider nicht gut. Da rückt so eine Sommergrippe an. Deshalb sind Josy, Jörg und ich am Abend nochmal alleine losgezogen und haben eine Uferwanderung unternommen.
Das Wetter war toll. Warm und trocken. Josy lebte auch so richtig auf. Die ganzen drei Tage die wir dort waren, war sie ein wenig wie verjüngt.
Naja, und so sind wir gemütlich gewandert und haben dabei die Zeit aus dem Auge verloren. Irgendwann rief Jessica uns an und fragte, ob wir uns verlaufen hätte Grin


In eigener Sache: Mein Infoletter

Einzelunterricht

No Gravatar

Gestern hatte ich eine Stunde Einzelunterricht bei Tina. Außer mir war kein anderer Hundeschüler da. Nicht mal Paula Frown

Das war trotzdem ganz toll. Ich hatte zwar niemanden zum rumrennen aber dafür gab es Knutscheinheiten en Masse und nebenbei ist bei mir der Groschen gefallen, was meine Menschen eigentlich meinen, wenn sie “Platz” zu mir sagen.

Herrchen war ganz glücklich darüber. Ach, mit welchen Kleinigkeiten man ihn beglücken kann Smile

Zu Hause sammelt mein Frauchen seit ein paar Tagen Klamotten zusammen. Meine Familie sagt als was von Kurzurlaub an der Nordsee.

Bin mal gespannt was das wieder sein soll. Wahrscheinlich sitzen wir wieder stundenlang im Auto um dann tagelang nur Regen zu haben.

Josy meint, sie war schonmal am Meer und fand es toll. Naja…. Lassen wir uns überraschen.

Aber heute Abend sind meine Menschen erstmal bei Murphy, Weena, Gabi und Claus. Josy und ich bleiben zu Hause und lassen uns von Ann-Cathrin Gute-Nacht-Geschichten erzählen.

Achso, erinnert Ihr Euch noch an mein (angebliches) Kläffproblem vom Vormonat?
Ich halte mich mittlerweile schon ziehmlich zurück, wenn wir im Garten sind. Ständig, wenn ich zu einem melodischen Bellkonzert ansetze fliegen mir so hell klirrende Scheiben um die Ohren. Da macht es doch echt keinen Spaß mal hysterisch zu kläffen Frown


In eigener Sache: Mein Infoletter

Nochmal Zahnarzt

No Gravatar

Hallo Freunde,

zuerst muss ich mal was klarstellen.

Ich, bzw. meine Menschen, wurden schon des öfteren Mal gefragt, wer das Tagebuch eigentlich schreibt.

Naja, die Antwort ist eigentlich ganz einfach und liegt auf der Pfote.

Seht Euch mal den Titel an. Der lautet nicht “Josys Tagebuch“, “Jessicas Tagebuch” oder gar “Jörgs Tagebuch“.

Na? Alles klar!

Seit heute Nachmittag kann Herrchen wieder kraftvoll zubeißen. Er war bei seinem Zahnarzt und hat sich so künstliche Aufsätze auf einen Großteil seines Steinbruchs abgeholt.
Und ich arbeite daran, meine Doppelbelegung loszuwerden. Ich glaube nämlich, dass Zahnarzt schlimmer ist als Regen, so wie er sich immer anstellt. *harhar* Grin