Morgen…

No Gravatar

Die vergangene Woche war wieder mal recht ruhig.
Obedience macht Winterpause, das haben wir natürlich erst gemerkt, als wir auf dem leeren Hundeplatz standen.
Und Herrchen fühlt sich sauunwohl, so dass wir Freitag auch nicht in der Schule waren.
Er hat so eine “Art Schnupfen”, sagt er. Zahnweh unter allen Plomben, Kronen und Brücken, sagt er. Hmmm. Kann ich nix mit anfangen, was das sein soll.

Frauli hat Josy und mir gestern neue Geschirre gekauft. Im Partnerlook. Mann, sehen wir zwei cool damit aus.

Diese Woche waren wir wieder oft bei unserer Lieblingstierärztin.
Bei mir wurde der Husten übers letzte Wochenende wieder schlimmer. Die Lunge hört sich schon belegt an. Ätzend, sage ich Euch. Ist ja auch kein Wunder, bei den Minusgraden fühlen sich ja nur die Bazillen wohl.
Jetzt nehme ich wieder Medizin ein und da fühl ich mich schon viel besser und huste auch nicht mehr. Aber richtig auskurieren muss ich den Kram jetzt endlich mal.
Josy bekommt sein einiger Zeit Cortidings (äh, Cortison oder Cortisol, ich verwechsle das immer) wegen ihrer Nase und ihren Augen.
Es ist auch schon deutlich sichtbar besser geworden!
Donnerstag hat sie sich dann aber ihr ganzes Essen wieder angesehen, die Arme.
Und Freitag auch. Da habe ich sie mir geschnappt und wir sind nochmal zur Frau Doktor Albert gegangen.
Jetzt haben wir einen ganz komplizierten Medikamentenplan für mein Mädel. Aber Samstag ging es ihr schon wieder viel besser.
Sie hat auch lecker Essen gekocht bekommen (Huhn mit Reis). Schade, dass ich nix davon abbekommen habe. Ich wollte mir ja mal einen Finger in den Hals stecken, um auch was zu bekommen, habe dann aber gemerkt, dass ich ja gar keine Finger habe. Hmpf!

Achja “Morgen…

Morgen ist einer meiner Schicksalstage. Ich gehe da jetzt gar nicht näher drauf ein, eifrige Leser meines Tagebuchs wissen was ich meine.

Und “Morgen…

Morgen ist ja auch Heiligabend. Der Tag, an dem wir, in unserem christlichen Kulturkreis, unseren Lieben etwas schenken.
Habt Ihr schon was für mich?
Ich jedenfalls habe mein Geschenk für meine kleine Jack Russel Terrier Freundin Midget schon eingepackt. Darüber freut sich die Kleine bestimmt.

Apropos Freundin:
Diese Woche habe ich im Niedwald die Käthe kennen gelernt.
1A Tibet Terrier Mädel. Die mag ich auch. Sie ist so richtig nach meinem Geschmack. Mit der kann ich voll toll rum tollen. Hoffentlich treffe ich sie öfter mal. Smile


In eigener Sache: Mein Infoletter

Und sonst?

No Gravatar

Naja, nicht so gut.

Ich hatte einen dicken Schnupfen. Der ist jetzt zum Glück wieder überstanden. Das Rumgeniese hat mich ja schon genervt.

Deshalb, und weil Herrchen viel arbeiten musste, haben wir auch Obedience und Hundeschule geschwänzt.

Aaaarrrrggggg! Mir ist langweilig!

Was hilft gegen Langeweile? Herrchen veräppeln!
Heute, bei Obedience, habe ich das mal wieder mit Vergnügen getan.

Herrchen sagt “Platz” (einfach mein Lieblingsthema, sorry, wenn ich Euch damit langweile) und ich mache nix.
Anne sagt “Platz”. Husch, liege ich da. Hihi. Genau wie vor zwei Wochen bei Tina. Smile

Aber damit nicht genug. Anne meint, Herrchen soll mich noch mal platzen lassen, 20 Meter weggehen und mich dann abrufen. Der große Skeptiker “Das klappt nie….”.
Naja, es klappte. OK, Anne hat mich schon ein wenig festgehalten, aber aufspringen hätte ich können.

Aber ansonsten ist mir doch ein wenig langweilig. Ich fühle mich reichlich unausgelastet, da wir die ganze letzte Woche nur sehr sehr wenig Action hatten.

Ist Euch eigentlich was aufgefallen?
Es ist verdammt kalt draußen. Und verdammt früh dunkel.
Dunkel und kalt. Das passt mir ja gar nicht. Da muss ich meinen Unmut doch mal lautstark allen Passanten am Abend mitteilen.

Bei der Kälte verziehe ich mich dann mal lieber unter die Decke.

Kalt isses

Das Wochenende hätte so schön sein können…

No Gravatar

Endlich mal wieder ein schönes Wochenende. Kein Regen, nur Sonne und auch nicht zu heiß.

Freitag Abend war ich wieder in der Hundeschule lernen.
Da die Ann-Cathrin mitkam haben wir die Josy auch mitgenommen. Eigentlich ja nur, damit sie sich nicht zu Hause langweilt.

Aber dann kam alles ganz anders.

Als wir mit unseren Übungen anfingen bekam mein altes Mädel leuchtende Augen und wollte unbedingt mitmachen. Sie zog regelrecht auf den Übungsplatz.
Naja, dann durfte sie auch. Hat sie sich gefreut Smile

Natürlich musste sie nicht Sitz, Platz etc. machen, wenn sie nicht wollte, wegen der alten Hüftknochen.
Für sie gab es ja auch nix neues zu erlernen, alles altbekannte Routine.

Dafür konnte sie uns Schülern zeigen, wie es richtig geht. Ich glaube fast, sie kam sich etwas wichtig vor Grin

Tja, und am Samstag und Sonntag hätten meine Menschen mit mir so einiges unternehmen können, wenn nicht beide mit viel Husten und Schnupfen und erhöhter Temperatur schachmatt wären. Schade, sonst wäre es bestimmt noch ein ganz tolles Wochenende geworden.


In eigener Sache: Mein Infoletter