Morgen…

No Gravatar

Die vergangene Woche war wieder mal recht ruhig.
Obedience macht Winterpause, das haben wir natürlich erst gemerkt, als wir auf dem leeren Hundeplatz standen.
Und Herrchen fühlt sich sauunwohl, so dass wir Freitag auch nicht in der Schule waren.
Er hat so eine “Art Schnupfen”, sagt er. Zahnweh unter allen Plomben, Kronen und Brücken, sagt er. Hmmm. Kann ich nix mit anfangen, was das sein soll.

Frauli hat Josy und mir gestern neue Geschirre gekauft. Im Partnerlook. Mann, sehen wir zwei cool damit aus.

Diese Woche waren wir wieder oft bei unserer Lieblingstierärztin.
Bei mir wurde der Husten übers letzte Wochenende wieder schlimmer. Die Lunge hört sich schon belegt an. Ätzend, sage ich Euch. Ist ja auch kein Wunder, bei den Minusgraden fühlen sich ja nur die Bazillen wohl.
Jetzt nehme ich wieder Medizin ein und da fühl ich mich schon viel besser und huste auch nicht mehr. Aber richtig auskurieren muss ich den Kram jetzt endlich mal.
Josy bekommt sein einiger Zeit Cortidings (äh, Cortison oder Cortisol, ich verwechsle das immer) wegen ihrer Nase und ihren Augen.
Es ist auch schon deutlich sichtbar besser geworden!
Donnerstag hat sie sich dann aber ihr ganzes Essen wieder angesehen, die Arme.
Und Freitag auch. Da habe ich sie mir geschnappt und wir sind nochmal zur Frau Doktor Albert gegangen.
Jetzt haben wir einen ganz komplizierten Medikamentenplan für mein Mädel. Aber Samstag ging es ihr schon wieder viel besser.
Sie hat auch lecker Essen gekocht bekommen (Huhn mit Reis). Schade, dass ich nix davon abbekommen habe. Ich wollte mir ja mal einen Finger in den Hals stecken, um auch was zu bekommen, habe dann aber gemerkt, dass ich ja gar keine Finger habe. Hmpf!

Achja “Morgen…

Morgen ist einer meiner Schicksalstage. Ich gehe da jetzt gar nicht näher drauf ein, eifrige Leser meines Tagebuchs wissen was ich meine.

Und “Morgen…

Morgen ist ja auch Heiligabend. Der Tag, an dem wir, in unserem christlichen Kulturkreis, unseren Lieben etwas schenken.
Habt Ihr schon was für mich?
Ich jedenfalls habe mein Geschenk für meine kleine Jack Russel Terrier Freundin Midget schon eingepackt. Darüber freut sich die Kleine bestimmt.

Apropos Freundin:
Diese Woche habe ich im Niedwald die Käthe kennen gelernt.
1A Tibet Terrier Mädel. Die mag ich auch. Sie ist so richtig nach meinem Geschmack. Mit der kann ich voll toll rum tollen. Hoffentlich treffe ich sie öfter mal. Smile


In eigener Sache: Mein Infoletter

Was gibt’s Neues?

No Gravatar

Kurze Antwort: Eigentlich nicht wirklich viel Frown

Am Dienstag hat es mir beim Obedience ganz gut gefallen. Ich finde, ich habe da eine echt gute Figur gemacht (musste diesmal ja auch kein Platz machen Smile ).

Herrchen meint, dass ich, je dunkler es wird, umso besser mitarbeite. Sowohl hier als auch bei Tina in der Hundeschule.

Mag sein, dass er recht hat. Im Dunkeln kann ich mich ja auch viel besser auf ihn konzentrieren, da lenkt mich drumherum weniger ab.

Freitag, in der Hundeschule, habe ich dann, nach laaaangem gutem Zureden, auch mal wieder Platz gemacht. Das mit dem Platz ist ja ganz lustig. Da es Herrchen so sehr freut, wenn ich es mache, habe ich mir überlegt, dass ich jetzt auch dann Platz mache, wenn er Sitz sagt.
Irgendwie komisch. Das freut ihn dann nicht.

Herr im Himmel! Was will der Mensch denn nun von mir? Kann er mir das nicht mal richtig klar und deutlich mitteilen? Ich meine, wenn ich weiß was er will, dann mache ich das. Aber was will er wann? Weiß er es selber?

Samstag war Jessi-Frauchen auf einer Hundemesse in Dortmund. Von dort hat sie uns nette Spielsachen mitgebracht (die ich Euch demnächst mal zeigen werde, wenn ich sie getestet habe) und ein neues Geschirr mit so auswechselbaren Beschriftungen:
“Wiesenchef”, “Fusshupe”, “Teppich Porsche” und “Lernresistent”.

So, ratet mal, was ich am heutigen Sonntag für die Spielwiese angezogen habe. … und ratet mal, was mir Herrchen in die Schule anziehen will … phhh! Razz

Was für ein Glück, heute in der Spielstunde. Mein neuer Knirpskumpel Fozzy war da. Freude!
Wir haben eine ganze Stunde lang rumgeblödelt.
Nur einmal musste ich leider einen jungen Labrador zurechtweisen. Legt der doch sein Vorderbein über meine Schulter! So nicht, mein junger Freund! So nicht! Kannst Du etwa nicht lesen, was an meiner Seite steht?
Herrchen meint, Fozzy erinnert ihn an mich. Wir hätten so dieselben Raufspielmanieren. Zu versuchen dem anderen am Ohr zu knabbern und so. Hhhmmm? Ehrlich? Naja, kann sein.
Ich muss Euch unbedingt mal ein Bild von Fozzy zeigen. Der ist echt niedlich.
Familie: Nehmt nächstes Mal die Knipse mit!

Herrchen schnappte dann am frühen Nachmittag seine Walkingstöcke, sein GPS, seine Nachbarin (Ilona, die Mutter von Ann-Catrin) und, oh graus, mich (dabei bin ich schon etwas müde, nach einer Stunde Fozzyraufen) und wir walkten los.
Ich dachte mir schon “der Olle nimmt sein GPS mit, da werden wieder Plastikboxen gesucht” und so war es dann auch. Smile Zum Glück fand er was er suchte.
Naja, es waren 6 nette Bewegungskilometer. Eigentlich fand ich das besser als mich zu Hause zu langweilen. Aber eine Stunde Mittagsnickerchen hätte er mir ruhig gönnen können.

Und dann heute Abend. Frechheit. Unsere Menschen gehen auf eine Geburtstagsparty zur Conny (… Conny? Ich überlege gerade ob ich sie kenne. Hhhmm. Ja, ich glaube, ich habe sie mal beim Stammtisch getroffen … ) und nehmen Josy und mich nicht mit.
Aber Ann-Catrin war da, uns etwas Gesellschaft leisten. Ich liebe ja die Kleine von nebenan. Sie ist immer so nett und hilfsbereit.

Jörg sagt, er hat die Susanne bei Conny getroffen. Susanne kenne ich. Sie ist die, der ich es verdanke, dass ich jetzt bei Jessica und Jörg leben darf.
Und er sagte auch, dass die Susanne sich beschwert hat, dass sie keine aktuellen Bilder von mir hat. Hhhhhhmmmm……
Hallo Susanne… Schaue doch mal hier oder hier oder hier oder hier oder wie wäre es damit? Grin
Bei der Gelegenheit, Susanne, bitte grüße Deine Mutter von mir und drücke sie mal ganz herzlich!

Schon wieder rum

No Gravatar

Kaum hat das Wochenende angefangen, schon ist es auch wieder zu Ende.

Am Freitag hatte die Ann-Cathrin zum Glück Lust & Zeit mit mir in die Schule zu gehen. Jörg hat nur zugeschaut und sich von den dortigen Mücken leersaugen lassen Grin
Herrchen meint, ich wäre viel aufmerksamer als sonst gewesen und nächste Woche will er wieder fit sein. Na, schauen wir mal, was der alte Mann am Freitag sagt.
Anschließend sind wir zum Dogtalk24-Blubbertisch.
Das war wieder sehr lustig, eigentlich wie immer. Und einen Geburtstag hatten wir auch zu feiern, den von Hanni. An der Stelle nochmal herzlichen Glückwunsch!

Der Samstag war dann eher ruhig. Eigentlich wollte Lukas uns am Abend besuchen, aber sein Frauchen war krank und musste absagen. Ich hoffe, sie ist wieder fit, die Gute.

Am Nachmittag waren wir in der “Schwanheimer Düne“. Da gibt es ja auch immer was Neues zu entdecken.
Nachdem da ja letztens ein Reh gesichtet wurde. entdeckten wir gestern eine Schafherde. Tolle Tiere und so ein tolles Fell.
Da war auch ein Hund dabei, der hat uns dann freundlich begrüßt. Naja, eigentlich war er eher an Josy als an mir interessiert. Aber er musste dann wieder an die Arbeit und hatte keine Zeit für ein Schwätzchen mit uns.

Heute waren wir viel an der frischen Luft. Das hat Spaß gemacht und gut getan.
Erst waren wir wieder in der Spielstunde bei Tina. Zuerst habe ich da mit einem nette Mädel gespiel, aber dann kam Fozzy. So ein kleiner 12 Wochen alter Mixwelpe (habe leider vergessen, was da gemixt war). Der Kurze war lustig. Ich habe fast die ganze Stunde mit ihm rumgemacht. Er war so gar nicht schüchtern und für sein Alter schon ganz schön frech. Aber ich glaube, ich mag ihn. Solange er mir nicht die Vorherrschaft streitig machen will, solange mag ich ihn.

Später haben wir so einen richtig schönen ausgedehnten Taunusspaziergang unternommen. Siehe auch mein Beitrag von heute in der Kategorie “Geoching“.


In eigener Sache: Mein Infoletter

Herrchen ärgern :-)

No Gravatar

Mein liebes Tagebuch,

heute war ich mit Jörg wieder in der Schule.

Schade, dass da am Freitag Abend keine kleinen Spielkameraden mehr da sind. Kein Herr Lehmann und vor allem keine Paula Frown

Naja, dann spiele ich halt mit den Großen. Neben dem coolen Leo ist ja auch der Oli da. Ist zwar 100x so groß wie ich, aber dennoch kann man mit ihm gut rumtoben.

Dafür habe ich keinen Bock auf die Übungen. Das bringt Herrchen so schön zur Verzweiflung.

Sitz kann ich ja schon immer. Können…. tue ich das, aber wenn ich es nicht mache, ist das doch viel lustiger.

Platz… hihi

Zu Hause gar kein Thema, aber auf dem Hundeplatz… Wieso soll ich “platz” machen, wenn es doch viel interessanter ist an der Grasnarbe zu knabbern?

Und “Fuß gehen”? Wen interessiert das? Da robbe ich doch lieber quer übern Platz und suche nach alten Leckerlis, die da irgendwo verloren gingen.

Hundekollegen! Das müsst Ihr auch mal so machen. Wenn keiner zusieht macht ihr alles, was ihr sollt und in der Öffentlichkeit nicht. Hihi, das ist ein Spaß.


In eigener Sache: Mein Infoletter

Hallo Ann-Cathrin

No Gravatar

Hallo Ann-Cathrin,

viele Grüße in den Dschungel Australiens.

Du hast mit Deiner Mail, die Du mir geschrieben hast, vollkommen Recht. Aber es liegt nicht an mir, Herrchen schludert. Aber Dank Deiner eMail konnte ich ihn endlich mal dazu überreden, dass er meine Gedanken niederschreibt.
Glaube mir, ich vermisse Dich auch. Das schreibe ich hier öffentlich, damit wir viele Zeugen haben.

Liebes Tagebuch,

jetzt habe ich gut eine Woche nix eingetragen.
An mir liegt es nicht! Ich habe dem Jörg fast stündlich gesagt, dass er mein Diktat aufnehmen soll.
Aber er….
Er meint, er hätte so viel zu arbeiten, dass er keine Lust mehr hat meine Diktate aufzunehmen.
Es wird Zeit, dass ich mir ein paar längere Zehen zulege und selber schreiben kann.

Was ist denn so passiert seit Freitag dem 13? Ich versuche das mal Revue passieren zu lassen.

Am Samstag, in der Hundeschule, bekam ich einen Schock. Mir wurde zugetragen, dass sich Paula nicht für mich aufhebt und einen neuen Freund hat. *schluck*
Kommenden Sonntag werde ich sie bestimmt treffen und mal fragen ob sie trotzdem noch mit mir rumalbert.

Tja, und Herrchen musste ich am Samstag auch mal bloßstellen.
Er ruft mich und ich renne los, in seine Richtung, wie gewohnt. Aber dann *hihi* Haken schlagen und ab zur Tina. die hat nämlich viel mehr Leckerli dabei als Jörg. Außerdem mag ich sie sehr!

Leo war auch wieder da. Der ist sowas von cool. Da friert die Hölle ein, sage ich Dir. Das wäre ein Kumpel für mich. Wau!

Josy ist nicht mitgekommen. Es ist einfach zu heiß gewesen für unser Mädel.

Apropos heiß. Das war ja mal eine Woche nach meinen Geschmack. Schön in der Sonne liegen und brutzeln, das ist doch was ganz anderes als das Nass von oben.

Und dann bin ich auch etwas traurig.
Meine Ann-Cathrin hat mich zeitweise verlassen. Sie ist, mit der Schule, um die halbe Welt zu den Kängurus geflogen. Muss man dafür so weit weg? Die gibt es doch auch im Opel-Zoo!
Huhu Schätzchen — Du kommst ja zum Glück bald wieder. Dann spielen wir wieder miteinander.
Bring mir mal ein blutiges, selbstgejagtes Krokosteak mit Grin

Am Sonntag ist die Spielstunde ausgefallen, stattdessen war ein Spaziergang angesetzt. Da sind wir aber nicht mitgegangen.

Herrchen arbeitet irgendwie schon seit dem Wochenende. Von zu Hause. Er war die ganze Woche zu Hause. Sein Homeoffice hat ja was. Ich habe ihn den ganzen Tag um mich rum. Leider kann er trotzdem nicht mir mir spielen, weil er arbeiten muss. Murmelte irgendwas von wichtigen SAP-Releaseupgrades (was immer das sein mag?). Naja, ich finde mich damit ab, irgendwo muss ja mein Fresschen herkommen und bevor ich selber …. Grin

Neues zu meine Zähnen? Ja, gibt es auch.
Rechts oben ist weg. Endlich und zum Glück. Am Morgen war er noch total fest, am Abend flog er weg. Herrchen ist total erleichtert. Er dachte schon, ich müsste zum Zahnarzt und ihn ziehen lassen.
Jessica hat ihn sogar erbeutet. Sie war schneller als ich, er sei ihr gegönnt Smile