Wir können es wieder!

No Gravatar

Hallo zusammen,

hier mal wieder ein Bericht von der Agilityfront. Dies wird wahrscheinlich der letzte in 2011 sein Frown

Nachdem die Saison ja so richtig toll los ging und wir im Mai in Walldorf schon unseren ersten Aufstiegspunkt eingefahren haben, wurde es danach etwas dürftiger. Teilweise waren schon richtig gute Läufe darunter, aber mein Slalom- Problem (JA, es ist gelöst) und meine plötzliche Abscheu gegen den Reifen (ich wollte da einfach nicht durch und bin daneben lang gehüpft) haben uns dann doch aufgehalten.

Hier mal die Liste der Erfolge seit Walldorf:
29.05.2011 VSG Hanau: Dis (Slalom)
04.06.2011 SV OG Bischofsheim: Dis (Reifen)
03.07.2011 SV OG Darmstadt: Platz 4
31.07.2011 SSGH Frankfurt: Platz 4
06.08.2011 HSV Mainflingen: Platz 7
28.08.2011 SV OG Praunheim: Dis (Reifen)
18.09.2011 VdH Schriesheim: Platz 4
08.10.2011 SSGH Frankfurt: Dis
29.10.2011 SV OG Bischofsheim: Dis

Zu der letzten Dis am 29.10. muss ich aber erwähnen, dass es dennoch ein ganz toller Lauf war.

Weiterlesen

Kurzbericht vom Agility-Turnier beim VDH Walldorf

No Gravatar

Hallo Ihr Lieben,

Jörgi wollte ja, verletzungsbedingt, schon fast das heutige Turnier beim VDH Walldorf absagen.

Er hat sich dann aber doch gedacht “ach, wird schon irgendwie gehen“. Daher kann ich Euch mit einem kleinen Bericht hier beglücken Smile

Wie, schon fast üblich, sind wir mitten in der Nacht (06:15) aufgestanden, haben uns ausgehfertig gemacht und sind raus auf die Straße. Welch nette Überraschung. Schwester Ronja und Arzthelferin Silke vom vergangenen Sonntag standen dort und haben schon auf uns gewartet. Toll, die beiden sind mit uns mitgefahren. Das fanden wir alle Klasse.

Nach ner guten Stunde Fahrtzeit haben wir dann unser Zelt in Walldorf aufgeschlagen. Kurz danach ging es auch schon los mit den A0-Läufen. Dann kamen wir A1er dran. Diesmal mussten wir warten, es fing mit Large an, ging dann über Midi zu Small. Unser Auftritt.

Ich merkte Jörgis Nervosität vor dem Slalom ganz deutlich. Und er hat wohl auch wieder die Atmung eingestellt ROTFL

Der sehr nette und faire Richter (Michael Kanbach), stellte einen schönen runden Parcours, der von Meister und Mensch gut genommen werden konnte, mit ein paar Fiesigkeiten bespickt, die, unserer Trainerin Sylvia sei Dank, gar nicht mehr so fies waren.

Naja, dann kam der Panik-Slalom. Wink

Weiterlesen

Hier ist sie, die erste Dis

No Gravatar

Es kam wie es kommen musste, vergangenen Sonntag beim SV OG Obertshausen: Ich lief die erste Dis meiner Laufbahn. Naja, Hasenknüddel sind deutlich interessanter, als Stangen die aus dem Boden wachsen.

Oder lag es daran, dass Herrchen gar nicht mehr mitgekommen ist?
Ich merkte, wie er plötzlich, ab der A-Wand, langsamer und langsamer wurde. Da hat er sich doch glatt im Wadenmuskel verletzt.
Jetzt war ich auch noch bedeutend viel schneller als er und musste auf ihn warten, da entdeckte ich die Hinterlassenschaften nächtlicher Hasenbesuche auf dem Platz. Mjammmjamm Grin

Slalom wollte ich dann nicht. Dreimal nicht. Aus.

Aber als echte Sportsmänner haben wir den Parcours dennoch zu Ende gebracht. Ich wartend, Jörgi hinter mir her humpelnd.

Danach lies er sich den Rest des Tages von den anwesenden Mädels des SV OG Bad Soden, bei denen wir sowieso zu Gast waren, betütteln. Die waren so nett zu ihm (und zu mir). Silke brachte gleich ein nasses, eiskaltes Handtuch zum kühlen der Wade und Dagmar versorgte ihn mit Medizin.  Jeder der bei uns vorbei kam erkundigte sich nach seinem Befinden. Es war wie eine große Familie.
Weiterlesen

Mein erstes Mal!

No Gravatar

Heute hatte ich gleich dreimal mein erstes Mal.

Ich war das erste Mal bei Tina in der großen-Jungs-Stunde. Ich mag Tina. Sie hat mich so oft gelobt, ich glaube ich bin 15 cm gewachsen.
Schade, dass Paula erst noch nachkommt. Aber ich sehe sie ja am Sonntag. Da freue ich mich schon drauf. Werde sie mal versuchen zu animieren bald die Welpen hinter sich zu lassen. Naja, meine Liebe ist ja noch jünger als ich und wird bestimmt bald nachrücken.

Wir haben ganz tolle Dinge gemacht. Sind wie wild rumgerannt, so wie Sonntags, und haben sogar Max in Wallung gebracht.
Dann sind wir durch Stangen Slalom gelaufen, so ähnlich wie bei mir im Garten, nur viel mehr Stangen und ich habe ein neues Wort gelernt. “Steh!” Bin zwar nicht 100%ig sicher, was das bedeuten soll, aber ich habe da schon eine Idee.
Das Einzige was ich blöd fand war, dass ich soviel still sitzen sollte, anstatt rum zu schnüffeln oder zu graben.

Tja und in einer Spielpause habe ich dann entdeckt, dass es noch mehr gibt, als Kacke zu essen.

Man kann sich darin wälzen!

Das ist toll. Das haben dann die meisten anderen Hunde auch gemacht. Das macht Laune und für so eine Hundenase duftet man dann richtig herb-männlich.

Für eine Hundenase…….

Damit wären wir dann bei meinem dritten ersten Mal angelangt.

Herrchen und Frauchen meinten was von “strengem Fischgeruch”. Und das war es dann. Ich musste in die Badewanne. Da war ich noch nie und ich finde es total blöd! Das ist, Ihr ahnt es wahrscheinlich schon, künstlicher Regen.
Das Waschen an und für sich geht ja noch, ist sogar fast angenehm, die kleine Massage. Aber Die Brause! Das ist sozusagen eine Art synthetische Hölle.

Tja, das waren meine ersten Male. Was habt Ihr denn gedacht?

Meine Frauen waren heute nicht gut drauf. Josy wollte ihr Frühstück nicht essen und Jessi hat sich wohl einen Zug geholt und hat’s im Hals.
Josy hat dann am Abend wieder gegessen und Jessi wird bestimmt auch bald wieder genesen sein, hoffe ich.