Kurzbericht vom Agility-Turnier beim VDH Walldorf

No Gravatar

Hallo Ihr Lieben,

Jörgi wollte ja, verletzungsbedingt, schon fast das heutige Turnier beim VDH Walldorf absagen.

Er hat sich dann aber doch gedacht “ach, wird schon irgendwie gehen“. Daher kann ich Euch mit einem kleinen Bericht hier beglücken Smile

Wie, schon fast üblich, sind wir mitten in der Nacht (06:15) aufgestanden, haben uns ausgehfertig gemacht und sind raus auf die Straße. Welch nette Überraschung. Schwester Ronja und Arzthelferin Silke vom vergangenen Sonntag standen dort und haben schon auf uns gewartet. Toll, die beiden sind mit uns mitgefahren. Das fanden wir alle Klasse.

Nach ner guten Stunde Fahrtzeit haben wir dann unser Zelt in Walldorf aufgeschlagen. Kurz danach ging es auch schon los mit den A0-Läufen. Dann kamen wir A1er dran. Diesmal mussten wir warten, es fing mit Large an, ging dann über Midi zu Small. Unser Auftritt.

Ich merkte Jörgis Nervosität vor dem Slalom ganz deutlich. Und er hat wohl auch wieder die Atmung eingestellt ROTFL

Der sehr nette und faire Richter (Michael Kanbach), stellte einen schönen runden Parcours, der von Meister und Mensch gut genommen werden konnte, mit ein paar Fiesigkeiten bespickt, die, unserer Trainerin Sylvia sei Dank, gar nicht mehr so fies waren.

Naja, dann kam der Panik-Slalom. Wink

Weiterlesen

Ich hab die Haare schön …

No Gravatar

Am Samstag habe ich meine Familie geschnappt und wir sind nach Oberursel zu einem Schönheitswettbewerb gefahren.

Da war was los. Hunderte von Hunden mit ihren Zweibeinern.
Da wusste ich gar nicht, wen ich mal anpöbeln soll, da habe ich es ganz sein gelassen.
Ich kann ja auch den Netten raushängen lassen, wenn ich will.

Wir haben viele Freunde getroffen, zum Teil dieselbe Mannschaft wie letzten Samstag bei unserem Flussabenteuer.

Um mich optimal auf den Wettbewerb vorzubereiten habe ich mir sogar die Zähne geputzt, bzw. putzen lassen.
War aber gar nicht nötig, keiner wollte meine Reißer sehen.

Um 11:00 Uhr ging es dann los. Gut 60 kleine und mittlere Hunde wurden aufgerufen und kurz vorgestellt.
Wir haben uns im Kreis aufgestellt und haben unsere Frauchen und Herrchen dann herumgeführt.

Ich bin dann ganz vorbildlich “Fuß” gegangen und habe mich von meiner Schokoladenseite gezeigt.

Nach ein paar Runden wurde eine engere Auswahl aufgerufen. Ich dachte schon, die Jury hat mich übersehen, weil ich erst nicht aufgerufen wurde. Dann aber doch. Hah! Endrunde Smile

Und dann kam die Siegerehrung. Auf Platz drei ein kleiner Husky, auf Platz eins ein großer Beagle und auf Platz zwei…. ein kleiner Gatomi.

Was ist denn ein Gatomi? Na, ein Ganz Toller Mix Grin

Am Nachmittag habe ich mir dann meine Trophäe näher betrachtet:

Pokal 1 Pokal 2

Toll, oder?

Am Abend kam dann mein Freund Lukas zu Besuch. Dem habe ich den Pokal auch gleich gezeigt.
Aber das war ja nicht alles, was ich gewonnen habe. Einen Rieeesensack voll Futter gab es auch noch dazu. Hhhhmmmmmm.

Nach so einem Tag, da kann man sich ja nur noch zufrieden zur Nachtruhe betten.

schlummerchen